Tipps zum Fest - DJ72 - 2014

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der Hochzeits-DJ

Tipps zum Fest

Bitte bedenken Sie bei der Planung ihrer Feier im Vorfeld folgende Punkte mit.

Ort der Veranstaltung:
Dazu ist unter anderem die Jahreszeit zu beachten. Im Sommer halten sich die Gäste gerne auf Terrassen oder in sonnigen Gärten auf, was durchaus Ihrer Planung widersprechen kann. Aufgrund der hohen Temperaturen kann alles etwas gemütlicher zugehen (auch die Tanzbereitschaft...). Säle können, wegen der großen Fenster, sehr aufgeheizt sein.

Sitzordnung:
Bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Als Tipp für Hochzeiten: Die engsten Verwandten sitzen mit dem Brautpaar am gleichen Tisch. Dieser Tisch sollte nicht zu nah an der Musik stehen, da sonst die Lautstärke zum Problem werden kann. Ältere Gäste nicht direkt an der Tanzfläche platzieren.
Meiden Sie Sitzordnungen bei denen sich die Gäste nicht gegenseitig ansehen und miteinander reden können (z.B. U-Form...).

Dauer der Veranstaltung:
Vor Buchung des Saales Nutzungsbedingungen und -zeiten abklären, damit Sie nicht um 22 :00 Uhr auf der Straße stehen. Ebenfalls über die Lautstärke und die Dauer der musikalischen Untermalung sprechen. In Hotels eventuelle Nachtruhe beachten.

Saalbeleuchtung:
Nach dem offiziellen Teil sollten Sie die Beleuchtung auf ein angenehmes Maß zurück drehen.
Mit der richtigen Beleuchtung steigt die Atmosphäre im Saal. Sprechen Sie mit Ihren DJ den Einsatz von Licht ab.

Tanzfläche:
Teilen Sie gedanklich den Raum in zwei Bereiche, einen für die Tanzfläche, den anderen zum Sitzen. Die Tanzfläche abseits der Tische anordnen. Hier sollte auch der DJ zum Einsatz kommen. Dabei sollte der DJ, der hoffendlich mehr, als nur Musik laufen lassen kann, die Gäste trotzdem sehen können, um sich auf die Stimmung Ihrer Gäste einstellen zu können und stimmungsfördernd auf Tiefpunkte positiv einwirken zu können.

hoch
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü